/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Sag die Wahrheit

Hans Wagner über 2. Samuel 7,28.

Sag die Wahrheit. So heißt ein Rätselspiel aus früheren Fernsehjahren. Der Clou des Spiels: Drei Kandidaten behaupten in einem kurzen Statement, die gleiche Person zu sein. Also so, als wenn neben mir noch zwei Personen stehen, die auch sagen würden: Ich bin Hans Wagner, bin 60 Jahre alt und arbeite bei ERF Plus ... und so weiter. Die gegenübersitzenden Spieler haben dann jeweils eine Minute Zeit, um durch gezielte Fragen herauszufinden, wer von diesen dreien tatsächlich die echte Person ist - also wer die Wahrheit sagt!

Seit vielen Tausend Jahren gibt es schon ein ähnliches Spiel, das immer noch läuft - wobei das Wort Spiel hier nicht ganz angebracht ist. Es geht nämlich die Frage, wer von denen, die von sich behaupten, Gott zu sein, recht hat! Schon viele haben es von sich selbst gesagt, andere glauben, sie kennen einen, der Gott ist. Aber wer ist der echte?

Der König David im Alten Testamentes hat sich in seiner Herrscherzeit direkt an den Gott Israels gewandt und ihm gesagt: "Herr, du bist Gott, und deine Worte sind Wahrheit!" Nachzulesen im 2. Buch Samuel, Kapitel 7. Dort findet sich übrigens auch das Versprechen Gottes auf eine ewige Königsherrschaft aus dem Stamme Davids - ein Thronfolger, der ewig herrschen wird.

Die damit erwähnte Gottessohnschaft hat sich für Christen vor rund 2000 Jahren in Jesus von Nazareth erfüllt. Und bis heute wird jeder eine aufrichtige Antwort bekommen, wenn er sich an Jesus wendet mit den Worten: Sag die Wahrheit.



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren