Navigation überspringen

/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Endlich geschützt!

Wolf-Dieter Kretschmer über Nehemia 9,5.

Steht auf! Lobet den HERRN, euren Gott, von Ewigkeit zu Ewigkeit! Und man lobe seinen herrlichen Namen, der erhaben ist über allen Preis und Ruhm!

Nehemia 9,5

Es war eine besondere Versammlung von Menschen gewesen. Viele von ihnen gehörten zu der Gruppe von Rückkehrern, die vor einiger Zeit aus dem persischen Reich in Jerusalem eingetroffen waren. Alle hatten sie beim Wiederaufbau der zerstörten Stadtmauer mitgeholfen. Inspiriert und angeleitet von Nehemia hatten sie in rekordverdächtigen 52 Tagen die Mauer hochgezogen und die Tore eingesetzt und dabei unter hohem Risiko gearbeitet. Jederzeit bereit, sich gegen heranstürmende Feinde zu verteidigen.

Aber jetzt war die Stadtmauer fertig. Und die Menschen hatten das Bedürfnis, dieses Ereignis als Neuanfang zu würdigen. So traf man sich zu einem Gottesdienst. Fastete, betete und hörte kundigen Männern zu, die das Gesetz von Mose vorlasen und auslegten.

In der Bibel heißt es, dass die versammelte Gemeinde mit folgenden Worten ermutigt wurde:   

Steht auf! Lobet den HERRN, euren Gott, von Ewigkeit zu Ewigkeit! Und man lobe seinen herrlichen Namen, der erhaben ist über allen Preis und Ruhm! (Nehemia 9,5)

Bis heute ist das bei Gott so: Menschen können mit ihm ein neues Kapitel aufschlagen. Das, was in der Vergangenheit gewesen ist, braucht nicht mehr zu belasten.

Für Christen gilt, dass Jesu Erlösungswerk auf Golgatha einen Neuanfang ermöglicht. So wie zu Nehemias Zeit die wiederaufgebaute Stadtmauer Schutz geboten hat, so bietet mir Jesus Christus die Sicherheit an, dass mein Leben in seinem Einflussbereich gelingen kann.

Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.