/ Anstoß - Gedanken zum Tag

„Das bleibt so!“

Wolf-Dieter Kretschmer über Psalm 48,15.

Dieser ist Gott, unser Gott für immer und ewig. Er ist’s, der uns führet.

Psalm 48,15

Die meisten Lieder, die im Radio zu hören sind, besingen eine Beziehung zwischen zwei Menschen. Manchmal geht es aber auch um Alltägliches. Und gelegentlich hört man einen Song, der etwas völlig anderes zum Thema hat.

So wie in der Bibel.

Da finde ich ein Lied, dass eine Stadt besingt. Es geht um Jerusalem und um Gott, der diese Stadt beschützt. Zum Ende des Lieds heißt es: Erzählt es euren Nachkommen …

„Dieser ist Gott, unser Gott für immer und ewig. Er ist’s, der uns führt“, Psalm 48,15.

Die Menschen sind diesem Aufruf gefolgt. Von Generation zu Generation haben Juden sich an Jerusalem, den Berg Zion und ihren mächtigen Gott erinnert. Auch dann, wenn sie schon viele Jahre weit weg in fremden Ländern wohnten.  

Für Christen ist diese Stadt ebenfalls bedeutend, wenn auch in einer anderen Weise. Hier ist Jesus am Kreuz von Golgatha gestorben und am dritten Tag von den Toten auferstanden. Von Jerusalem aus hat sich das Evangelium in alle Welt verbreitet und zu guter Letzt auch mich erreicht.

Ich will mir heute erneut bewusst machen, dass Gott ewig ist. Der, der Geschichte schreibt und der, der mich durch diesen Tag führen will.



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren