/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Bitte verlasse mich nicht

Wolf-Dieter Kretschmer über Psalm 27,9.

Du bist meine Hilfe; verlass mich nicht und tu die Hand nicht von mir ab, du Gott meines Heils!

Psalm 27,9

Immer wieder kommt es in der Bibel vor, dass Menschen sich auf das berufen, was Gott ihnen zugesagt hat. Sie erinnern ihn daran, dass er, um seines Namens Willen sich zu seinen Versprechungen stellen soll.

In Psalm 27 begegnet mir eine solche Situation. David betet in Vers 8: „Mein Herz hält dir vor dein Wort:  »Ihr sollt mein Antlitz suchen.« Darum suche ich auch, HERR, dein Antlitz.“ Dann fährt David in Vers 9 mit den Worten fort:

Du bist meine Hilfe; verlass mich nicht und tu die Hand nicht von mir ab, du Gott meines Heils! (Psalm 27,9)

Mit anderen Worten: Herr, ich verlasse mich ganz und gar auf dich. Bitte, verlasse du mich nicht.

Vielleicht stehen Sie heute vor einer Situation, in der diese Worte besondere Bedeutung für Sie haben. Eine schwierige Entscheidung muss getroffen oder ein wegweisendes Gespräch geführt werden.

Was immer Sie bewegt, ich möchte Sie dahingehend ermutigen, die Gegenwart Gottes zu suchen. Machen Sie sich seine Zusagen bewusst. Sagen Sie dem Allmächtigen, dass er Ihre Hilfe ist. Das Sie in ihm den Gott Ihres Heils sehen.

Und dann erinnern Sie sich an die Worte von Jesus aus dem Matthäus-Evangelium, Kapitel 7, Vers 7: „Bittet, so wird euch gegeben. Sucht, dann werdet ihr finden. Klopft an und euch wird aufgetan.“ 



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Kommentare

Von Heike K. am .

So ermutigend..... Danke Ihnen von Herzen fuer diese Worte fuer den heutigen Tag...


Das könnte Sie auch interessieren