/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Glanzvoll

Ulrike Schild über Daniel 12,3.

Die Verständigen werden leuchten wie des Himmels Glanz, und die viele zur Gerechtigkeit weisen, wie die Sterne immer und ewiglich.

Daniel 12,3

Ein klarer Nachthimmel ist einfach etwas Wunderbares. So schön. So erhaben. Man kann sich gar nicht satt sehen. Eine Freundin von mir, die mal durch die nördliche Sandwüste des Sinais gelaufen ist, hat mir erzählt: Noch nie habe sie solch einen Nachthimmel gesehen. Voller Sterne – zum Greifen nah. Atemberaubend. Und so wunderbar, so erhaben. So werden auch einmal die Menschen sein, die andere - zum Glauben geführt und darin gestärkt haben. Im Buch Daniel ist davon die Rede: „Die Verständigen werden leuchten wie des Himmels Glanz, und die viele zur Gerechtigkeit weisen, wie die Sterne immer und ewiglich.“ Gute Aussichte für Seelengewinner. Für Menschenfischer. Für Jesusnachfolger. Für Mutmacher, für Menschen, die trösten können. Empathie und Liebe für andere Menschen haben. Die sollen erstrahlen. Denn sie haben das Beste und Wertvollste getan, was ein Mensch tun kann: Sie haben anderen den Weg zum echten Leben gezeigt. Hin zu Jesus. Was Besseres gibt es nicht.

Zugegeben: Manchmal bin ich auch müde und ausgelaugt, da hängt mir selbst die Angst im Nacken, vor dem Leben, dem Chaos in dieser Welt. Ich möchte mir die Ohren zuhalten. Und am liebsten gar nichts tun und mich nur noch fallen lassen.  So mancher erlebt auch seinen ganz persönlichen Weltuntergang, auch in dieser Corona Pandemie. Wir Klagen und Ringen. Das Leben hat einen Kratzer bekommen. Und trotzdem: mittendrin stehen wir Menschen, die ihren Anker nicht in dieser Welt, sondern bei Gott festgemacht haben. Der Auftrag bleibt und ist eine der edelsten Aufgaben, nämlich mitzuwirken an der Rettung für diese Welt. Dann werden wir eines Tages Glanzstücke Gottes sein.



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Kommentare

Von Rita am .

Sehr schöne Andacht. Das mit dem Anker ist ein ermutigendes Bild. Danke.

Von Leo am .

Schön ! - Es genügt das Fehlen eines Sternes, damit die Karawane die Richtung veliert. - Ein Beduine


Das könnte Sie auch interessieren