/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Gottes Einladeliste

Jörg Dechert über Apostelgeschichte 2,39.

Bibelvers

Petrus sprach: Euch und euren Kindern gilt diese Verheißung und allen, die fern sind, so viele der Herr, unser Gott, herzurufen wird.

Apostelgeschichte 2,39

Sie sind herzlich eingeladen. Ja, genau, Sie! Und Ihre ganze Familie. Ihre Kinder, ihre Enkel – alle, die zu Ihnen gehören. Ach ja, und noch viel mehr Menschen, alle, die sich auf Gottes Einladung einlassen werden!

So klingt die lange Einladeliste Gottes für seine neue Welt.

Der Apostel Petrus hat darüber gesprochen, vor 2.000 Jahren, kurz nach der Auferstehung und der Himmelfahrt von Jesus. Gerade hatte er vor einer großen Menschenmenge gesprochen. Hatte ihnen erklärt, dass Jesus wirklich Gottes Sohn ist, und dass Gott wirklich Schuld vergibt, und dass ein Leben in Gottes unmittelbarer, unsichtbarer Nähe tatsächlich möglich ist.

„Und für wen gilt das?“, fragen sich die Zuhörer, und: „Was müssen wir dafür tun?“ Petrus versichert Ihnen: Gottes Versprechen gilt allen Menschen auf seiner langen Einladeliste. Denn Gott ist ein Gott der Gnade. Gott lädt ein und nicht aus. Petrus sagt wörtlich:

Euch und euren Kindern gilt diese Verheißung und allen, die fern sind, so viele der Herr, unser Gott, herzurufen wird.

Und Petrus erklärt seinen Zuhörern, wie sie auf die Einladung in Gottes neue Welt antworten können: Kehrt um! Entscheidet euch dafür, zu Gott gehören! Lasst euch auf den Namen von Jesus Christus taufen! Dann wird Gott euch eure Schuld vergeben, und er wird durch den Heiligen Geist in euch wohnen!

Das gilt für alle. Für Ihre Kinder und Ihre Enkel. Für Ihre ganze Familie. Für Sie. Und für mich.

Gott lädt ein und nicht aus. Und wir alle stehen auf Gottes Einladeliste.



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren