/ Anstoß - Gedanken zum Tag

GOTT sei Dank!

Andreas Odrich über 1. Petrus 2,9.

Bibelvers

Ihr sollt die Wohltaten dessen verkündigen, der euch berufen hat aus der Finsternis in sein wunderbares Licht.

1. Petrus 2,9

"Ohne Gott und Sonnenschein bringen wir die Ernte ein." Dieser Spruch gehörte zu zahlreichen Parolen in der DDR. Weithin sichtbar wurden sie immer wieder angebracht. Sozialistisches Selbstbewusstsein sollten sie demonstrieren. In Wirklichkeit vermochten sie aber nicht die Mängel des Unterdrückungs- und Unrechtsstaat DDR zu übertönen und machten den Zynismus des Systems nur noch schlimmer.  

Kein Wunder, dass unter Christen und in den Kirchen die Gegenversion dieses Spruches die Runde machte: "Ohne Sonnenschein und Gott wär die Welt schon längst bankrott." Und so kam es letztlich auch. Die friedliche Revolution vor 31 Jahren in der DDR berief sich mit Kerzen und Gebeten genau auf den Gott, den die Regierung staatlich verordnet verhöhnen wollte. Die Mauer fiel und Deutschland wurde ein Jahr später wieder ein gemeinsames Land.

"Ihr sollt die Wohltaten dessen verkünden, der euch berufen hat aus der Finsternis in sein wunderbares Licht." Das rät der Apostel Petrus den Christen. Geht es dabei nur um Machtdemonstration, um eine Art ideologisches Fingerhakeln um die Vorherrschaft in Sachen Weltbild?

Nein, ich meine, hier ist etwas anderes gemeint. Petrus lädt dazu ein, nicht den Menschen an die erste Stelle zu rücken. Vielmehr sollten Christen im besten Sinne demütig sein, und nicht sich selbst zum Maßstab der Dinge machen. Sie sollen sich tatsächlich am Schöpfer dieser Welt orientieren. Genau das nämlich bewahrt den Menschen vor dem Hochmut, der die DDR damals schließlich zu Fall brachte.



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Kommentare

Von Friedolin B. am .

Und wie ist es mit dem globalen Bankrott der auf uns zurollt und von vielen kleinen Hochmütigen in Betrieb gehalten wird - z.B. eine der größten Abteilungen unter den vielen (die ich an anderer Stelle mal auflisten müsste) diesbezüglich: Die AutofahrerLobby ?


Das könnte Sie auch interessieren