/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Es wird ein bisschen lauter

Steffen Brack über Psalm 68,4.

Bibelvers

Die Gerechten freuen sich und sind fröhlich vor Gott und freuen sich von Herzen.

Psalm 68,4

Wenn die großen Fußballturniere anstehen, räumt einer unserer Nachbarn immer seine Garage aus. Ein anderer installiert dann dort seinen Video-Beamer. Bänke werden aufgestellt, im Garten ein großer Grill angeworfen. Und wenn Deutschland spielt, treffen sich dort viele aus unserer Straße und schauen gemeinsam. Jedes Tor der deutschen Mannschaft wird natürlich laut bejubelt. Und das ist bis ans Ende der Straße zu hören.

 

In der Bibel ist oft von lautem Jubel die Rede. Da schreibt z.B. der Dichter, Musiker und Regierungschef David vor gut 3000 Jahren: „Diejenigen, die zu Gott gehören, freuen sich, wenn er sich zeigt. Sie jubeln ihm zu, überwältigt von Freude.“ David legt hier viel Wert darauf, die große Freude über Gott auch einigermaßen deutlich rüberzubringen. Diejenigen, die Gott vertrauen, freuen sich über ihn. Aber ihre Freude ist auch zu sehen und zu hören. Deshalb ergänzt David: sie jubeln, sie jauchzen, sie sind überwältigt von Freude. In der nüchternen Sprache wissenschaftlicher Wörterbücher wird der hebräische Begriff für „jauchzen“ so erklärt: „eine laute Freudenäußerung“. Die Freude über Gott ist also so groß, dass sie auch laut hinausgerufen werden will. Das ist vielleicht nicht bei jeder Gelegenheit angebracht. Aber wenn ich über ein Tor von Deutschland laut jubeln kann, dann doch erst recht über Gott. Oder?



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.