/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Gebt den Kindern das Kommando

Dariush Ghobad über Psalm 14, 2.

Bibelvers

Der HERR schaut vom Himmel auf die Menschenkinder, dass er sehe, ob jemand klug sei und nach Gott frage.

Psalm 14,2

Ich liebe Musik, sie trägt mich durch den Tag und durch so manche Nacht. Dabei gibt es Lieder, die mich schon ein ganzes Leben lang begleiten. Andere verblassen nach einer gewissen Zeit. Eines dieser Lieder, welches mich schon lange begleitet, ist das folgende: „Gebt den Kindern das Kommando / Sie berechnen nicht, was sie tun / Die Welt gehört in Kinderhände / Dem Trübsinn ein Ende / Wir werden in Grund und Boden gelacht / Kinder an die Macht“.

Vielleicht kennen Sie diese Zeilen? Sie stammen aus den 80er Jahren und wurde von Herbert Grönemeyer geschrieben und veröffentlicht. Das ist eines dieser Lieder, welches mir immer wieder gute Laune macht und mich fröhlich stimmt. Der Grundgedanke „Kinder an die Macht“ gefällt mir einfach sehr gut.

An das Lied muss ich auch denken, wenn ich heute im Psalm 14 Vers 2 lese: „Der HERR schaut vom Himmel auf die Menschenkinder, dass er sehe, ob jemand klug sei und nach Gott frage.“ Denn es ist meine persönliche Erfahrung, dass vor allen Dingen, Kinder nach Gott fragen. Sicherlich, es mag hier und da auch Erwachsene geben, die sich auf die Suche nach Gott machen, aber unbekümmert, unvoreingenommen und liebevoll schaffen es meist nur die Kinder.

Deshalb sind Kinder für mich auch im reinsten Sinne des Wortes „klug“. Sie fragen, sie wollen erfahren und wissen. Und es gefällt mir, dass der Herr vom Himmel auf diese, seine klugen Menschenkinder schaut. Möge er sie in besonderer Weise behüten.



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Kommentare

Von Pfr. J. Eber am .

"Menschenkinder" bedeutet im Hebräischen einfach "Menschen", "die gesamte Menschheit" und überhaupt nicht nur die Kinder. Vgl. "Kinder Israel" = "ganz Israel".
Das hätte ein Blick in eine andere dt. oder engl. Übersetzung deutlich gemacht. Ergebnis: Thema verfehlt.
Bitte: Nicht nur einer Assoziation zu einem Begriff aus der Losung nach-denken, sondern auslegen, was im Text drinsteckt.
Und: Wollen Sie wirklich, dass Kinder regieren? Dazu u.a.
"Infantile Gesellschaft - Herrschaft der Kindsköpfe" vom Philosphen Norbert Bolz

Von Pfr. i.R Dietrich T. am .

Lieber Bruder Ghobad. Ich höre so gerne Ihre Beiträge. Aber heute habe ich doch etwas mein Gesicht verzogen,-als ich hörte " Kinder an die Macht" Oh weh. Haben sie mal im Kindergarten Kinder beobachtet, Oder in der Schulklasse oder auf dem Schulhof. Was Herbert Grönemeyer da schreibt ist ja als Protest gedacht. Aber da kommt man vom Regen in die Traufe. " Des Menschen Herz ist böse von Jugend auf". Oder ?? Aber einen Gedanken war es ja mal wert, das so darzustellen. Wünsche Ihnen viele mehr


Das könnte Sie auch interessieren