/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Ein Impuls zur Tageslosung

Hans Wagner über Joh. 15,1-11.

Bibelvers

Jesus spricht: Wenn ihr meine Gebote haltet, bleibt ihr in meiner Liebe, so wie ich meines Vaters Gebote gehalten habe und bleibe in seiner Liebe. Das habe ich euch gesagt, auf dass meine Freude in euch sei und eure Freude vollkommen werde.

Johannes 15,10-11

Sie kennen sicher die russische Figur der Matrjoschka. Das ist eine hölzerne Puppe, in der eine kleinere Puppe steckt und darin wieder eine kleinere, bis am Schluss nur noch eine ganz winzige zum Vorschein kommt. Seit über 100 Jahren gibt es sie schon, oft sehr kunstvoll handbemalt. Sie faszinieren bis heute Erwachsene und Kinder.

An eine solche Puppe dachte ich, als ich folgenden Text aus dem Johannesevangelium, Kapitel 15 las: „Wenn ihr meine Gebote haltet, bleibt ihr in meiner Liebe, so wie ich meines Vaters Gebote gehalten habe und bleibe in seiner Liebe. Das habe ich euch gesagt, auf dass meine Freude in euch sei und eure Freude vollkommen werde.“ Ok, das Bild mit der Matrjoschka hinkt ein bisschen, aber erlauben Sie es mir trotzdem: Ich stelle mir Gott vor als die große, die äußere Puppe. In ihm, in seiner Liebe, ist Jesus – er lebt in ihm, er liebt in der Liebe seine Vaters. Die Liebe, die Jesus daraus hervorbringt – in der leben wir dann. Und damit leben wir durch ihn auch in Gott. Wir, die kleinste, wunderbar gemachte Puppe, wir sind umgeben von Jesus und seiner Liebe, geborgen im Vater.

Im Gegensatz zu einer Matrjoschka sind wir aber nicht in geschlossenen Figuren. Wir leben in Freiheit, können also jederzeit diesen Raum verlassen – den Raum Liebe Gottes. Aber Jesus sagt: „Bleibt! Lebt in meiner Liebe und durch mich wird eure Freude vollkommen sein." Was für eine Einladung!


Kommentare

Von Renate am .

Danke für dieses schöne Bild! Bleiben Sie gesund!


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.