/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Wasserdicht, stoßfest, kugelsicher

Steffen Brack über Daniel 6,24.

Bibelvers

Sie zogen Daniel aus der Grube heraus, und man fand keine Verletzung an ihm; denn er hatte seinem Gott vertraut.

Daniel 6,24

Seit 12 Jahren trage ich meine Armbanduhr. Dank Funkverbindung wird automatisch die exakte Zeit eingestellt. Und Solarzellen sorgen für Strom. Zudem ist sie extrem stoßfest. Was meine Kinder aber früher am meisten beeindruckt hat: die Uhr ist auch noch wasserdicht. Bis 200 Meter Tiefe. Fehlt eigentlich nur noch kugelsicher. Aber das wäre wohl des Guten zu viel.

 

Kugelsicher gewissermaßen ist aber das Vertrauen des Propheten Daniel. Sein Vertrauen auf Gott. Der Mann lebte im 6. Jahrhundert vor Christus in Babylon. Als einer von vielen Juden dorthin verschleppt, machte er am Hof des babylonischen Großkönigs Karriere. Das erregt den Neid und die Missgunst ranghoher Minister. Sie stellen ihm eine Falle. Unschuldig wird der 80-jährige Daniel den Löwen vorgeworfen. Ein sicheres Todesurteil. Aber Gott lässt nicht zu, dass seinem Propheten etwas zustößt. Und so heißt es in der Bibel: „Sie zogen Daniel aus der Löwengrube herauf. Und er war völlig unverletzt, weil er seinem Gott vertraut hatte.“

 

Das Hinrichtungskommando staunt nicht schlecht. Dass Daniel nach seinem Abenteuer in der Löwengrube noch lebt, widerspricht jeder Erfahrung. Sein Vertrauen auf den Gott Israels hat sich sozusagen als „löwenfest“ erwiesen. Als beiß- und krallensicher. Gott kann jeden bewahren, der ihm vertraut. Vor jeder Bedrohung. Dabei greift Gott nicht immer wunderbar ein. Aber er hat jederzeit die Macht, Sie und mich zu bewahren. Was auch kommen mag. Und hat er anderes vor, dann gilt: wer Gott vertraut, den kann niemand aus seiner Hand reißen. Weder im Leben, noch im Tod.


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.