/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Durchschlafen statt Panik schieben

Andreas Odrich über 3. Mose 26,6.

Bibelvers

Der Herr spricht: Ich will Frieden geben in eurem Lande, dass ihr schlaft und euch niemand aufschrecke.

3. Mose 26,6

Ein guter Freund von mir hat eine beneidenswerte Eigenschaft: er strahlt grundsätzlich eine gewisse Ruhe aus. Das macht sich vor allen Dingen bei größeren Entscheidungen bemerkbar, etwa bei beruflichen Veränderungen. Nervosität jedenfalls ist nicht sein Kennzeichen, jedenfalls nicht nach außen.

Sein Rezept – mein Freund kann all seine Überlegungen und vor allem auch den Ausgang all seiner Anstrengungen an eine höhere Instanz abgeben. Bei ihm ist diese Instanz sein Glaube, sein Vertrauen auf Gott. Ich bewundere ihn ein bisschen dafür – mich wühlen große Herausforderungen mehr auf als ihn.

„Ich will Frieden geben eurem Land, dass ihr ruhig schlaft und niemand euch aufschrecke.“ Das verheißt Gott seinem Volk im 3. Buch Mose. Gott ruft darin sein Volk auf, nicht fremden Göttern hinterherzulaufen. Sie fordern und ziehen Kraft, so wie es damals zu Hauf solche Götter gab. Bei uns heißen sie Karriere, Reichtum, Außenwirkung. Für sie setzen wir gerne viel aufs Spiel, nicht zuletzt unsere Gesundheit.

Gott hat praktisch das Heilmittel dagegen. Sein Volk darf zu ihm kommen und es darf in ihm ruhen. Ich finde das äußerst aufbauend. Gott lädt ein, in ihm Geborgenheit zu finden. Das kann tatsächlich helfen. Wer sich vor Sorgen und Angst den Kopf zermartert, der wird sich potenziell nachts um 3 Uhr eher nervös auf der Bettkante wiederfinden, als jemand, der sein Leben in guten Händen weiß.

Der Glaube an Gott, das Vertrauen in ihn, eröffnet genau diese Möglichkeit. Sorgen abgeben, durchschlafen. Sicherlich geht das nicht von heute auf morgen, aber grundsätzlich ist es doch für alle Panikschieber und Katastrophisten sehr erstrebenswert. Denn es macht auch tagsüber in ausgeschlafenem Zustand wesentlich mehr gelassen, souverän und eintscheidungskräftig.

 



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Kommentare

Von Helga am .

Danke fuer die guten Worte!
DAS REZEPT fuer diese sorgenvolle Zeit!:-)
HERR,BITTE,schenke doch allen Menschen den Glauben an Dich und Deine unbegrenzten Moeglichkeiten!BITTE,lass doch alle Menschen spueren, das Du HERR JESUS,DER WEG, DIE WAHRHEIT UND DAS LEBEN BIST!
AMEN


Das könnte Sie auch interessieren