/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Wehrhaft bleiben

Dariush Ghobad über 1. Timotheus 4,7.

Eine Ermutigung von Paulus an Timotheus. Timotheus war eine Zeitlang an der Seite von Paulus gereist. Danach war er als Abgesandter des Apostel Paulus in seinem Auftrag unterwegs. Paulus schrieb Timotheus, um ihm mit Ratschlägen zu helfen, damit Timotheus seine Mission erfolgreich durchführen konnte. In diesem Kontext ist der heutige Ausschnitt im ersten Timotheus Brief in Vers 4, Kapitel 7 zu verstehen: „Übe dich darin, den Willen Gottes zu tun!“

Paulus ermutigt ihn, das, was er als Willen Gottes schon lange lebt, weiter zu üben, auch wenn andere ihm etwas anderes einreden wollen. Er soll standhaft, ja wehrhaft bleiben gegen die Einflüsterer, die ihm vom Wege Gottes abbringen wollen.

Diese Botschaft richtet sich in der Tat an alle Christen, an mich. Denn diese Situationen kenne ich zu genüge. Eigentlich zu wissen, was richtig ist. Den richtigen Weg zu kennen, dann aber immer mehr im Zweifel zaghaft zu verharren, weil durch den Einfluss von außen nichts mehr so klar scheint. Da hilft mir dann tatsächlich immer ein Blick in die Bibel oder ein Zweigespräch mit Gott, ein Gebet. Denn Zweifeln kann immer erlaubt sein, nur darf es nicht dazu führen, dass ich am Ende vor lauter Orientierungslosigkeit meinen Weg aus den Augen verliere.

So nutze ich diesen guten Ratschlag seitens Paulus auch für meine Zweifel. Ich übe mich darin, Gottes Willen zu erkennen und zu tun.

 



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Kommentare

Von Hedy am .

Danke fuer die Auslegung. Ich liebe Paulus. Er trifft immer alles auf den Punkt. Und Ihre Auslegung dazu, lieber Darius Ghobad, macht vieles fuer mich,sooo deutlich.


Das könnte Sie auch interessieren