/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Tschakka, Gott schafft es

Andreas Odrich über Jesaja 40,28

Bibelvers

Weißt du nicht? Hast du nicht gehört? Der HERR, der ewige Gott, der die Enden der Erde geschaffen hat, wird nicht müde noch matt, sein Verstand ist unausforschlich.

Jesaja 40,28

Tschakka, du schaffst es! Langezeit der Motivationsruf schlechthin für alle Menschen, die irgendetwas auf die Beine stellen wollen oder müssen. Prüfung, Wohnungsumzug, Karriere, und manchmal einfach nur den lästigen Hausputz.

Der Holländische Motivationstrainer Emile Ratelband hat ihn 1998 erfunden und hüpfte lange Zeit damit durch prall gefüllte Hallen und TV-Shows, um Menschen auf der Suche nach Motivation aus der Reserve zu locken. 

Nach nunmehr über 20 Jahren Tschakka ist die Kundschaft, pardon, die Menschheit, diesbezüglich etwas abgeklärter. Denn mit der Zeit wurde klar, ich kann nicht immer nur aus mir selbst schöpfen. Ich kann noch so oft in einen leeren Tank hineinschreien, Tschakka, du schaffst es!, der Motor wird davon nicht anspringen. Jünglinge werden müde und Männer werden straucheln und fallen, berichtet der Prophet Jesaja schon vor 3000 Jahren über die Opfer vergeblicher Selbstmotivation.

Denn Energie und Kraft kann ich letztlich nicht ewig aus mir selbst beziehen. Sie müssen wie die Luft zum atmen und der Powerriegel zum essen von außen zugeführt werden. Für Jesaja ist diese Energiequelle kein geringerer als Gott: Weißt du nicht, hast du nicht gehört, der Herr, der ewige Gott, der die Enden der Erde geschaffen hat, wird nicht müde noch matt, sein Verstand ist unausforschlich.

Was für eine gute Nachricht. Ich muss mich nicht gar nicht selbst ausquetschen. Ich kann einfach bei Gott andocken. Wenn ich nicht mehr kann, weiß Gott Wege, die ich gehen kann. Kurz: Mich selbst verausgaben und auslaugen bis zur Erschöpfung war gestern. Anknüpfen an Gottes gute Kraftquelle ist heute, denn ich darf wissen: Tschakka, nicht ich, aber Gott schafft es!



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren