/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Unter uns gesagt

Elke Drossmann über Psalm 68, 20

Bibelvers

Gelobt sei der Herr täglich. Gott legt uns eine Last auf, aber er hilft uns auch.

Psalm 68,20

Gespräche unter der Hand können sehr aufschlussreich sein! Sie sind oft ehrlicher als andere Gespräche.

Jedes nicht öffentliche Gebet ist so ein Gespräch unter der Hand. In solch einem Gespräch kann ich Gott gegenüber äußern, was ich über ihn denke. Gott freut sich über "offen gesagte" Ansichten -  anders als mancher Mensch, der vielleicht nicht so genau wissen will, was andere über ihn denken.

Gespräche unter der Hand mit Gott können zu öffentlichen Gesprächen werden. Zu Gebeten, die gemeinsam gesprochen werden, wie Psalm 68. Einzelne sammelten Erfahrungen mit Gott, sprachen sie unter der Hand aus und fanden nach und nach Mitstreiter, die Gott so beschrieben haben: Gott wird mit jedem fertig. Egal, ob es sich um ein Heer von Feinden handelt oder das Waisenkind von nebenan. Gott wird auf seinem Berg, dem Zion, gelobt und angebetet oder Zuhause im Alltag. Die Israeliten sind überzeugt:

„Tag für Tag sei der Herr gepriesen; denn er trägt uns, er ist unser Helfer!“  (Vers 20)

Über die Jahrtausende wurde dieser Satz inzwischen öffentlich gemacht und wurden  Menschen eingeladen, Gott so zu begegnen. Gott, dem Herrn, der sich uns heute in Jesus Christus erschließt. Den aktuellen Tag anzuschauen und zu überlegen: Wo hat Gott mich getragen? Wo hat er mir geholfen? Habe ich es ihm gesagt? Habe ich meinen Herrn, Jesus Christus, heute gelobt? Wie antworten Sie Gott unter der Hand oder öffentlich mit anderen?



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren