/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Auch heute wieder Ja zu Gott

Hans Wagner über Jakobus 4,7.

Bibelvers

Seid nun Gott untertan. Widersteht dem Teufel, so flieht er von euch.

Jakobus 4,7

"Ordnet euch Gott unter! Leistet dem Teufel Widerstand, und er wird vor euch fliehen."  Was für eine deutliche Aufforderung. Geschrieben hat sie Jakobus und man findet diesen Vers im Neuen Testament, im 4. Kapitel seines Briefes. Und natürlich richtet sich dieser Brief an Christen. Das könnte ja erst mal stutzig machen und fragen lassen: Müssen Christen dazu extra noch aufgefordert werden? Sich Gott unterzuordnen? Dem Teufel zu widerstehen? Ist das nicht selbstverständlich?

Wer das ganz vierte Kapitel dieses Briefes liest, wird vielleicht überrascht sein. Da ist von Unfrieden in der Gemeinde die Rede, von Kämpfen, ja sogar von Mord! Und wer sich heute in Kirchen und Gemeinden oder anderen christlichen Gruppierungen umschaut, wird feststellen: Auch hier gibt es genug Konflikte und Versagen, Fehlverhalten und Böswilligkeit. Darum: Ja, auch Christen müssen diesen täglichen Kampf immer wieder vor Augen haben. Sie stehen nicht lässig auf der "Wir haben es kapiert"-Seite gegenüber anderen Menschen auf der "Ihr müsst es noch begreifen"-Seite. Christen haben allerdings den Gewinn, dass sie nicht nur von alledem wissen können, sondern noch viel mehr: Mit Jesus haben Sie diesen Kampf nicht mehr selbst auszutragen. Sie stehen auf der Seite des Siegers. Aber es bleibt: diesen Platz, der ihnen geschenkt wird, müssen auch sie täglich für sich in Anspruch nehmen. Indem sie sich Gott unterordnen und so dem Teufel Widerstand leisten.


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.