/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Was Bestand hat

Bibelvers

Der Ratschluss des HERRN bleibt ewig bestehen.

Psalm 33,11

Am Sonntag war Europawahl. Hohe Ziele haben die Regierungen der EU-Mitgliedsstaaten verfolgt in den letzten Jahren. Ein beträchtlicher Teil der milliardenschweren Förderprogramme sind verpufft. Es gibt viele offene Baustellen und jede Menge kleinlichen Streit, der die Fortschritte der europäischen Einigung ausbremst. Und dann sind da ja noch selbstherrlich auftretenden Potentaten in der Nachbarschaft Europas und die Herrscher alter und neuer Großmächte. Die verfolgen jeweils ihr ganz eigenes Programm und scheren sich nicht groß um die Interessen und Bedürfnissen der restlichen Welt. Aber das darf niemanden verwundern. Denn so läuft das schon seit Urzeiten.

Im Liederbuch Israels, in Psalm 33, da sagt ein nüchterner Beobachters antiker politischer Machtspiele: „Der Herr macht die Absichten der Völker zunichte; ja, er vereitelt ihre eigenmächtigen Pläne. Doch die Absichten des Herrn haben für immer Bestand, seine Pläne setzen sich durch.“ Zitat Ende. Wobei „Herr“ die vorsichtige Umschreibung des Gottesnamens ist. Man kann die beiden Sätze also auch so lesen: „Gott kennt die hochtrabenden Pläne der Mächtigen und ihrer Nationen und macht ihnen einen Strich durch die Rechnung. Aber was er selbst vor hat, das nimmt Gestalt an, und was seiner Weisheit entspringt, das hat ewigen Bestand."

Ich würde zu gerne wissen, was von der edlen europäischen Idee im geschichtlichen Rückblick Bestand haben wird. Genauso gespannt bin ich, wie Gott in den nächsten Wochen, Monaten, Jahren Geschichte schreiben wird in diesem Teil der Welt. Denn das wird er tun. Das ist so seine Art. 


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.