/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Warum gerade Jesus?

Ulrike Schild über Philipper 2,11

Bibelvers

Alle Zungen sollen bekennen, dass Jesus Christus der Herr ist, zur Ehre Gottes, des Vaters.

Philipper 2,11

Die ersten Christen fielen aus dem Rahmen. Sie passten weder in das Glaubenskonzept ihrer jüdischen Mitbürger noch in das Lebenskonzept der römischen Besatzungsmacht. Sie fielen aus dem Rahmen und wurden immer wieder kritisch beäugt. Was sind das für Leute? Was unterscheidet sie von anderen? Was denken sie? Was glauben sie? Wie leben sie? Gefährlich war das damals sogar, und so mancher, der an diesen Jesus von Nazareth glaubte, landete im Gefängnis. Da geht es uns heute in unserem Land besser. Geblieben ist, dass auch heute Christen kritisch beäugt werden. Sie dürfen sich hier bei uns im Lande in aller Freiheit treffen. Doch die Kirchen bleiben zum Teil erschreckend leer. Mit Gott und Jesus können viele gar nichts anfangen. Das neueste Werk eines Atheisten trägt den Titel: Gottlos glücklich. Warum eigentlich diesen Jesus? Auch die engsten Freunde von Jesus konnten die Frage erst nach vielen tiefgreifenden Erlebnissen beantworten. Die gewonnene Gewissheit bezeugten sie kompromisslos: Nur Jesus kann den Menschen Vergebung, Rettung, Heil und Frieden und den Zugang zu Gott schenken. Der Retter Jesus kann nicht einfach in das vorhandene System der vielen Götter integriert werden. Das war und ist extrem sperrig. Darum fühlen sich auch heute viele Menschen „ausgesperrt“. So, als fehle der Zugangs-Code. Der Anspruch von Jesus der Weg, die Wahrheit und das Leben zu sein, gilt als ausgrenzend. Dabei wird oft übersehen, dass Jesus niemanden ausschließt, sondern alle konsequent einlädt. Wer‘s wagt – gewinnt. Es gibt nur einen Weg diese Wahrheit zu erleben, indem wir uns auf Jesus einlassen. Jeden Tag neu. Und vielleicht sagen dann sogar Menschen, die dem Glauben an Gott und Jesus zuvor kritisch gegenüber standen: „Alle Zungen sollen bekennen, dass Jesus Christus der Herr ist, zur Ehre Gottes, des Vaters.“  


Reaktion an den Autor ist über das Kontaktformular möglich.