/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Am besten ruhig bleiben

Hans Wagner über Sprüche 15,1

Bibelvers

Eine linde Antwort stillt den Zorn; aber ein hartes Wort erregt Grimm.

Sprüche 15,1

In einem Buch, das ich gerade gelesen habe, erzählt ein erfolgreicher Unternehmer von einem Plakat, das er in der Kita seines Sohnes vorgefunden hat und das ihn sprachlos gemacht hat. In zwölf Regeln wurde dort formuliert, welches Verhalten von Erwachsenen erwartet würde, und zwar von Seiten der Kinder. Er fotografierte das Plakat und las es zuhause immer wieder durch. Dann nahm er einen Stift, passte hier und da ein paar Formulierungen an, und nun hängt es schon seit langer Zeit in seiner Firma. Dort sind es natürlich nicht Kinder, die Erwartungen an ihn haben, sondern seine Mitarbeiter, auch seine Führungskräfte. Auf dem Plakat stehen jetzt Aussagen wie "Sei nicht inkonsequent", oder "Lache nicht über meine Ängste".

Eine weitere Aussage lautet: "Sei nicht fassungslos, wenn du von Dritten erfährst, dass ich deine Entscheidungen für fragwürdig halte." Als ich das las, war ich sprachlos. Da reden andere über mich und ich soll mich nicht ärgern? „Theorie“ war mein erster Gedanke. Aber in den Erläuterungen lese ich dann: Ruf die Person an und frage, wie sie es gemeint hat. Oft ist damit das Problem aus der Welt. Wow. Einfach mal reden miteinander, vernünftig, nicht gleich beleidigt. Naja, tatsächlich ist das keine neue Erkenntnis. Eine versöhnliche Antwort kühlt den Zorn ab, ein verletzendes Wort heizt ihn an. So kann man es schon im Alten Testament, im Buch der Sprüche lesen, Kapitel 15. Soll doch noch mal einer sagen, die biblischen Texte wären nicht mehr zeitgemäß!


Reaktion an den Autor ist über das Kontaktformular möglich.