/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Neuanfang

Wolf-Dieter Kretschmer über Epheser 2,4-5.

Bibelvers

Gott, der reich ist an Barmherzigkeit, hat in seiner großen Liebe, mit der er uns geliebt hat, auch uns, die wir tot waren in den Sünden, mit Christus lebendig gemacht – aus Gnade seid ihr gerettet.

Epheser 2,4–5

Im Mittelpunkt des heutigen Anstoßes steht ein Kernsatz des christlichen Glaubens. Der Apostel Paulus beschreibt den Christen in Ephesus zwei Eigenschaften Gottes, die für jeden Menschen von zentraler Bedeutung sind. Er sagt: 

Gott, der reich ist an Barmherzigkeit, hat in seiner großen Liebe, mit der er uns geliebt hat, auch uns, die wir tot waren in den Sünden, mit Christus lebendig gemacht – aus Gnade seid ihr gerettet. (Epheser 2,4–5)

Was heißt das?

Gott lehnt mich nicht ab, verurteilt mich nicht und er lässt mich auch nicht links liegen. Vielmehr begegnet er mir in Jesus Christus mit Barmherzigkeit und Liebe. Er schenkt mir Zukunft und eine Perspektive, ohne dass ich irgendwas dazu beitragen muss. Und das alles, weil Jesus von den Toten auferstanden ist. – Ist das nicht wunderbar?

Bleibt die Frage, was ich mit dieser Information mache. Zwei Dinge fallen mir ein:

Erstens. Zugreifen. Diese einmalige Chance nutzen und ja sagen zu Gottes Angebot. Gottes Liebe und Barmherzigkeit für mich in Anspruch nehmen.

Und zweitens: Danke sagen. Weil Gottes Barmherzigkeit und Liebe nichts mit meiner Leistung zu tun haben, deswegen ist es an mir, mich herzlich für dieses Geschenk zu bedanken. Das könnte etwa so klingen:

„Allmächtiger Gott, habe herzlichen Dank für deine Liebe und Barmherzigkeit, die du mir in Jesus Christus zu Teil werden lässt. Ich brauche mich nicht mehr von meiner Schuld niederdrücken zu lassen. Danke für die Gnade der Rettung. Amen.“


Reaktion an den Autor ist über das Kontaktformular möglich.