/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Hörst du mich?

Elke Drossmann über Psalm 5, 2-3

Bibelvers

HERR, höre meine Worte, merke auf mein Seufzen! Vernimm mein Schreien; denn ich will zu dir beten.

Psalm 5,2–3

So ein Geräuschpegel. Wer hört, wenn ich beim Mittagessen etwas sage, ohne dass ich schreien muss? Ich rücke näher an meine Nachbarin heran, damit sie mich und ich sie besser verstehen kann.

Ein Beter kämpft mit einem ganz anderen Geräuschpegel. Es gibt so viele, die ständig erzählen, was sie alles geschafft haben. Die Machenschaften und Tricksereien fallen unter den Tisch. Laut werden die Erfolge genannt. So laut, dass es kaum noch zu ertragen ist. Immer schwingt so ein gewisser Unterton mit, der verrät: "Du stehst nicht auf meiner Seite. Du, mit deinem 10 Geboten. Lass doch mal fünf gerade sein!"

Diese Art von Geräuschpegel macht den Beter schwindelig. Er rettet sich früh am Morgen aus diesem Geräuschpegel und läuft zum Tempel, um mit Gott zu reden. Denn er nimmt bereits das erste Gebot ernst: "Ich bin der Herr, dein Gott, der dich aus Ägyptenland geführt hat, aus der Knechtschaft. Du sollst keine anderen Götter neben mir haben."

Der Beter erwartet Hilfe aus diesem beängstigenden Geräuschpegel von Gott selbst. Sein Gebet zeigt von Anfang an: Er ist es leid. Er braucht Gehör an der Stelle, die kein Auge zudrückt, sondern unbestechlich ist und sich für die einsetzt, die ihm Vertrauen. Er braucht Hilfe von Gott höchstpersönlich.

Kaum ist er im Tempel angekommen, legt der Beter los:

„Herr, höre meine Worte, merke auf mein Seufzen! Vernimm mein Schreien, mein König und mein Gott; denn ich will zu dir beten.“ 

So wie der Beter von Psalm 5 können Sie, kann ich auch beten. Heute sogar jederzeit, überall. Mich abseits stellen und beten.

Und dann den Geräuschpegel, der mich umgibt, vor Gott ausbreiten, damit ich nicht andere anschreie, sondern mein Schrei bei Gott ankommt. Und Gott, meinem Herrn und König nicht nur sagen: "Ich will mit dir reden, hörst du mich?" Sondern auch fest mit seiner Hilfe rechnen.

 

 


Reaktion an den Autor ist über das Kontaktformular möglich.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren