/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Kurzer Zorn - Ewige Liebe

Horst Kretschi über Jesaja 54,8

Bibelvers

Ich habe mein Angesicht im Augenblick des Zorns ein wenig vor dir verborgen, aber mit ewiger Gnade will ich mich deiner erbarmen, spricht der HERR, dein Erlöser.

Jesaja 54,8

Manchmal könnte ich als Vater an die Decke gehen, und tue es dann auch. Dann nämlich, wenn meine Kinder partout den gleichen Fehler immer und immer wieder machen. Das muss doch nicht sein! Wie oft habe ich gesagt, was gut und vernünftig wäre. Habe erklärt, welche Folgen das unvernünftige und schädliche Verhalten hat. Lerne rechtzeitig für die Arbeit. Räume die Schulsachen ordentlich weg. Erledige Aufgaben sofort. Und was kommt dabei rum? Gefühlt nichts. Ich hätte auch mit einer Wand reden können. Also kommen meine Kinder aus eigener Schuld in Schwierigkeiten. Das ärgert mich, und dann flammt einfach die Wut in mir auf. Am liebsten will ich meine Kinder dann erstmal nicht sehen. Doch die Wut ebbt auch wieder ab. Denn als Vater liebe ich meine Kinder von Herzen und vergebe ihnen immer wieder. Bei Gott ist das ähnlich, und zwar in Bezug auf jeden einzelnen Menschen auf dieser Erde. Der Prophet Jesaja zitiert ihn mit den Worten: "Als der Zorn in mir hochstieg, habe ich mich für einen Augenblick von dir abgewandt. Doch ich habe Erbarmen mit dir, und ich höre nie auf, dich zu lieben. Das verspreche ich, der HERR, dein Erlöser." (Jesaja 54,8) Das gilt bis heute! Für jeden Menschen! Egal was er getan hat und wie oft er gegen Gottes Rat und Gebote verstoßen hat. Gottes unendliche Liebe überstrahlt alles andere.


Reaktion an den Autor ist über das Kontaktformular möglich.