/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Science fiction oder Wirklichkeit?

Ulrike Schild über Offenbarung 1,5-6

Bibelvers

Ihm, der uns liebt und uns erlöst hat von unsern Sünden mit seinem Blut und uns zu einem Königreich gemacht hat, zu Priestern vor Gott und seinem Vater, dem sei Ehre und Gewalt von Ewigkeit zu Ewigkeit!

Offenbarung 1,5–6

Kennen Sie die Trilogie „Der Herr der Ringe“? Einer der nobelsten Charaktere im Film ist Aragorn. Aragorn ist nicht nur ein mutiger, gutaussehender Krieger. Er ist auch der rechtmäßige Erbe des Königs der Menschen. Der Höhepunkt der Trilogie ist, wenn im letzten Teil nach vielen, vielen Kämpfen der Ring und damit das Böse zerstört wird. Nach der finalen Schlacht wird Aragorn schließlich als König eingesetzt. Die Krönung des Königs ist gleichbedeutend mit dem Anbruch einer Ära des Friedens. Die Rückkehr des Königs ist gleichbedeutend mit dem Sieg über die Feinde der Menschheit. Es ist die Rückkehr von Recht und Gerechtigkeit. Der Film ist natürlich fantastisch gemacht und Tolkien hat die Geschichte meisterhalft erzählt. Aber wahr ist ebenfalls, das Tolkien diese Geschichte nicht erfunden hat. Er war inspiriert durch den einen wahrhaftigen König und dessen Rückkehr, die Rückkehr von dem König Jesus Christus.

Und genau von diesem Jesus Christus heißt es im letzten Buch der Bibel, der Offenbarung: „Ihm, der uns geliebt hat und uns von unseren Sünden gewaschen hat durch sein Blut, und uns zu Königen und Priestern gemacht hat für seinen Gott und Vater – Ihm sei die Herrlichkeit und die Macht von Ewigkeit zu Ewigkeit!“ Ein Lobpreis für den wahrhaftigen Herrn dieser Welt, der uns Menschen liebt, uns von unseren Sünden befreit und uns in den Adelsstand hebt. Wenn ich das ernst nehmen, dann verändert das alles. Dann sind die Vorzeichen meines Lebens völlig andere. Dann heißt das nicht mehr: Ich glaube nur an mich und an das, was ich sehe, sondern ich glaube an diesen ewigen König, mit dem ich heute leben und Erfahrungen machen darf und der mit mir durch alle Zeiten geht. Ich setze meine gesamte Hoffnung auf diesen König Jesus Christus, für dieses Leben und für das Zukünftige.

Der "Herr der Ringe" - ein toller science fiction. Der Herr der Welt - ist real, zum Greifen nah und nur ein Gebet weit entfernt.  


Reaktion an den Autor ist über das Kontaktformular möglich.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren