/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Mitten in der Nacht

Elke Drossmann über 1. Samuel 3,4

Bibelvers

Der HERR rief Samuel. Er aber antwortete: Siehe, hier bin ich!

1. Samuel 3,4

Gerufen – Antwort, fertig, so einfach ist das!

So einfach hört sich ein Satz aus dem 1. Samuelbuch, Kapitel 3, Vers 4 an: „Der Herr rief Samuel. Er aber antwortete: Siehe, hier bin ich!“

Was so einfach klingt, war ein Lernprozess. Samuel lernte in einer Nacht: Die Stimme, die ihn rief, war nicht die Stimme seines Lehrers, sondern Gottes Stimme.

Vier Anläufe brauchte Samuel dafür. Samuel wurde nicht müde, die Stille der Nacht zu nutzen, um rauszufinden, wer ihn in der Nacht ruft. Er wollte es wissen, blieb am Ball. Es folgte der entscheidende Tipp seines Lehrers. Dann ist es einfach: Gott ruft, Samuel antwortet. Samuel ist mitten in der Nacht hellwach. Ganz Ohr für Gott.

Manchmal liege ich nachts wach im Bett und kann nicht mehr einschlafen. Ich drehe mich im Bett um. Geh auf Toilette. Trinke etwas. Doch ich bleibe wach. Es braucht mehrere Anläufe, bis ich kapiere: Gott möchte, dass ich mit ihm rede. Worüber? Keine Ahnung. Ich sage einfach: „Hier bin ich.“ Nach einigen Minuten Schweigen fällt mir etwas ein, wofür ich beten kann. Ich sage es Gott. Was Gott mit dem Gebet macht, weiß ich nicht.

Ich habe gelernt: Nichtschlafenkönnen, kann eine Einladung zum Gebet sein. Wie bringt Gott Sie dazu, auf ihn zu hören? Es muss keine Schlafstörung sein, aber sie kann ein Anklopfen Gottes sein.

 


Reaktion an den Autor ist über das Kontaktformular möglich.