/ Anstoß - Gedanken zum Tag

„Ach so ist das ...!“

Wolf-Dieter Kretschmer über 2. Timotheus 2,7

Manchmal wird man mit komplizierten Sachverhalten konfrontiert. Ob als Schüler im Matheunterricht, als Mitarbeiter in der Firma oder als Pastor in der Gemeindearbeit, es ist immer das Gleiche: Sie und ich stehen vor dem Problem und suchen angestrengt nach der Lösung. Ein aufmunterndes „Kopf hoch, das wird schon“ ist zwar nett gemeint, hilft aber nicht wirklich weiter, denn manche Probleme sind wirklich vertrackt.

Der Apostel Paulus weiß, dass sein junger Mitarbeiter Timotheus mit einigen Herausforderungen zu kämpfen hat, die diesen an seine Grenzen gebracht haben. Deshalb schreibt er Timotheus in einem zweiten Brief mit vielen Ermutigungen und Ratschlägen. Darunter auch diesen hier:

„Der Herr wird dir in allen Dingen Einsicht geben.“ (2. Timotheus 2,7)

Paulus erinnert seinen Mitarbeiter daran, „den Herrn“ mit einzubeziehen. Warum? Weil „der Herr“, hier ist Gott gemeint, die Dinge aus einer anderen Warte betrachtet. Er hat den Überblick und auch den Durchblick. Er ist in der Lage, Einsicht und Verständnis zu geben.

Auf mein Leben angewendet, heißt das: Bevor ich mich verrenne oder zu tief in ein Problem hineingrabe, ist es gut, wenn ich mir den Rat von Paulus an Timotheus vor Augen halte.

Für Gott ist kein Problem zu schwierig oder zu unbedeutend. Ich kann und ich soll Gott um Einsicht und Verständnis bitten, denn: „Der Herr wird dir in allen Dingen Einsicht geben.


Reaktion an den Autor ist über das Kontaktformular möglich.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren