/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Der Sieg ist mein!

Tobias Schier über Psalm 119, 36

Eine Fußballmannschaft trainiert hart, nur um den einen Titel zu holen. Der Turner trainiert Tag für Tag stundenlang, nur um das olympische Gold sein eigen zu nennen. Für das große Ziel nehmen Sportler auch gerne Entbehrungen in Kauf. Kaum Freizeit, keine ungesunden Essensgewohnheiten, früh ins Bett und früh raus…

Der Blick auf das Ziel hilft beim Durchhalten - aber nicht nur der. Auch der Trainer an der Seite, der ermutigt und ermahnt, verbietet und erlaubt, fordert und fördert, mitleidet und sich mitfreut. Er begleitet seinen Schützling über jeden Berg, durch jedes Tal. Der Trainer kennt den Weg, er weiß was getan werden muss, damit sein Sportler am Ende siegreich sein wird.

Da geht es weniger ums viele Geld, als vielmehr darum das große Ziel zu erreichen. Was ist mein Ziel im Leben? Viel Geld anzuhäufen, Reichtum? Ich will mehr als nur Geld verdienen. Ich will zuallererst ein gutes Leben führen. Ich will für meine Familie da sein. Ich will, dass mein Leben sinnvoll ist, über mich und meine Bedürfnisse hinaus. Dabei hilft mir mein persönlicher Trainer: Gott. Mit König David habe ich ihn um Folgendes gebeten: „Auf deine Weisungen richte meinen Sinn, nicht darauf, großen Reichtum zu erlangen.“

Gott weiß, wie ich dieses Ziel erreichen kann und er hilft mir dabei, wie ein Trainer seinem Schützling. Mein Leben soll von ihm bestimmt sein. Er ist mein Grund und mein Ziel.


Reaktion an den Autor ist über das Kontaktformular möglich.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren