/ Aktuelles vom Tag

„Wir wollen Kirche nicht für uns gestalten!“

Wie mit Picknick, Altstadtputz und Netzwerkpartys in Cottbus eine neue Gemeinde entsteht.

Die Pastoren der Mittendrin-Gemeinde Aaron Köhler und Tobias Klement mit ihren Familien (Foto: Mittendrin Cottbus)
Die Pastoren der Mittendrin-Cottbus Aaron Köhler und Tobias Klement mit ihren Familien (Foto: Mittendrin Cottbus)

Cottbus gilt als Hotspot des Rechtsextremismus. Doch zwei junge Pastoren haben ihr Herz für diese Stadt entdeckt: Tobias Klement aus Nordrhein-Westfalen und der Erzgebirger Aaron Köhler. Gemeinsam mit dem Bund „Freier Evangelischer Gemeinden“ in Deutschland wollen sie hier Gemeinde bauen – in einer Region, in der weniger als 20% der Bevölkerung einer Kirche angehören. Wie kommen die jungen Leute an mit ihrer Mission? Regina König war vor Ort.



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren