/ Aktuelles vom Tag

„Wir hätten den Islamischen Staat am See Genezareth sitzen gehabt!“

Johannes Gerloff verteidigt die US-Anerkennung der Golanhöhen als israelisches Gebiet.

Heute wählt Israel sein neues Parlament, die Knesset. Wollte Donald Trump Israels Premier Benjamin Netanjahu im aktuellen Wahlkampf unterstützen? Oder ist es ein verspätetes Wahlgeschenk an die Trump-freundlichen Amerikaner? Wie auch immer. Fakt ist: Am 26. März hatte der US-Präsident die von Israel annektierten syrischen Golanhöhen formell als Staatsgebiet Israels anerkannt. Der Theologe und Journalist Johannes Gerloff lebt und arbeitet in Jerusalem. Oliver Jeske hat ihn um eine Einschätzung der Situation gebeten.


Weitere Beiträge zum Thema

 

 

 

 


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren