/ Aktuelles vom Tag

Weihnachtskrippe: Mitten im aktuellen Geschehen

Das Bochumer Krippenmuseum bietet mehr als ein bisschen fromme Romantik.

Manfred Lipienski ist vom Krippen-Virus befallen, seit er vor 30 Jahren seine erste eigene Weihnachtskrippe schnitzte. Mittlerweile finden sich über 205 Darstellungen von der Geburt Jesu in einem Museum. Lipienski betreibt es gemeinsam mit seiner Frau und seinen Freunden im Rahmen des ersten Bochumer Krippenvereins. Dort haben sich die verschiedensten Motive angesammelt: Von der selbstgefertigten Bergmannskrippe in einem Stollen, über eine Kristallglaskrippe, einen umfunktionierten Fernseher, bis hin zu aktuellen Motiven, in denen etwa die Heilige Familie in Gestalt koptischer Christen aus Ägytpen flieht. Matthias Tilgner hat den begeisterten Krippenbauer und Krippensammler in seinem Museum besucht.

Die Geschichte der Heiligen Familie bietet einem alles, man muss nur zugreifen und gestalten.  Manfred Lipienski, Krippenbauer

 



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren