/ Aktuelles vom Tag

Vom Osten lernen

Forschungsstelle „Kirche in Diktatur und Minderheit“ an der Uni Leipzig eröffnet.

30 Jahre Mauerfall – am 9. November jährt sich dieser historische Tag. Vierzig Jahre  durchschnitt die Grenze unser Land - die einen lebten in Freiheit, die anderen in einer Diktatur. Vierzig Jahre lang machten Menschen in Ost und West somit unter-schiedliche Erfahrungen, auch als Christen. Die Geschichte und die Geschichten der Christen in der DDR sollen jetzt wissenschaftlich untersucht werden. Am Wochenende nahm die Forschungsstelle „Kirchliche Praxis in der DDR. Kirche (sein) in Diktatur und Minderheit“ an der Universität in Leipzig ihre Arbeit auf. Geleitet wird die Forschungsstelle von der ehemaligen Landesbischöfin der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, Ilse Junkermann. Regina König war zum Auftakt dabei.


Weitere Beiträge zum Thema

 

 

 

 


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.