/ Aktuelles vom Tag

„Sie wollten mich zum Verräter machen.“

Wegen „staatsfeindlicher Hetze“ kam Hansjörg Weigel in Stasihaft.

Für den Frieden hat er sich eingesetzt – und landete deshalb in Stasihaft: Hansjörg Weigel aus Königswalde bei Zwickau. 1973 gründete der Elektriker das erste Friedensseminar in der damaligen DDR. Auch nach der Haftentlassung ließ sich der Familienvater nicht einschüchtern und führte die Arbeit fort, bis heute. „Uns treibt der christliche Glaube“, sagt Hansjörg Weigel. 30 Jahre nach dem Mauerfall blickt er zurück: Regina König hat den 76-jährigen besucht. 


Weitere Beiträge zum Thema

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.