/ Aktuelles vom Tag

Nicht nur „Wunderland“

Foto-Ausstellung zeigt die Erfahrungen in der ehemaligen DDR in den Jahren nach dem Mauerfall.

„Willkommen im Wunderland“ steht in großen Lettern auf einem Zirkuszelt. Davor die Szene einer Karambolage: Ein Trabi hat sich in die Seite eines Autos westlicher Bauart gebohrt.

Dieser Schnappschuss – entstanden 1991 – spiegelt das Anliegen der Ausstellung „Umbruch Ost“. Rund 130 Fotos zeigen das Leben und Erleben der Menschen in der ehemaligen DDR in den Jahren direkt nach dem Mauerfall. Die Freude über die neugewonnene Freiheit wird ebenso in Szene gesetzt wie Enttäuschungen und wirtschaftlicher Niedergang in manchen Regionen.



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren