/ Aktuelles vom Tag

Mädchen leiden als Kindersoldaten doppelt

„Red Hand Day“: Missbrauch von weiblichen Jugendlichen zu Kriegszwecken ist Skandal.

Sie sind Kinder. Und sie müssen mit der Waffe in der Hand kämpfen. Heute, am 12. Februar, ist der Internationale Red Hand Day. Christliche und andere Organisationen machen aufmerksam auf das Schicksal von geschätzt einer Viertelmillion Kindersoldaten weltweit. Nicht nur Jungs müssen in bewaffnete Konflikte ziehen. Auch Mädchen werden zum Krieg missbraucht. Sie leiden besonders unter Vergewaltigung und anderer seelischer wie körperlicher Folter. Das Deutsche Bündnis Kindersoldaten weist in diesem Jahr besonders auf ihr Schicksal hin. Oliver Jeske berichtet.


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.