/ Aktuelles vom Tag

„Köthen ist erschüttert!“

Friedensgebet als Antwort auf aufgeheizte Stimmung.

Rückblick 2018: Im Spätsommer beherrschten Demonstrationen in Ostdeutschland die Schlagzeilen - ausgelöst durch Tötungsdelikte, mutmaßlich begangen von Migranten. Bei den Demonstrationen gab es immer wieder auch rechtsgerichtete Demonstranten und Parolen. So in Chemnitz, aber auch in Köthen in Sachsen-Anhalt. Doch Köthen reagierte besonnen: jeden Tag lud die evangelische Kirche ein zu Friedensgebeten. Auch unsere Kollegin Regina König war dabei – tief beeindruckt von dem festen Willen der Köthener, den Frieden in ihrer Stadt zu bewahren. Ein Vorbild, wie Christen mit Besonnenheit und Gebet Zeichen setzen.


Weitere Beiträge zum Thema

 


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.