/ Aktuelles vom Tag

Heute einen Krieg beenden

Evangelische Kirchen rufen zu Friedensaktion am Buß- und Bettag auf.

Zu einer persönlichen Friedensaktion am Buß- und Bettag haben verschiedene evangelische Kirchen aufgerufen. Jeder solle am Buß- und Bettag in seinem eigenen Umfeld schauen, wo er Konflikte beilegen könne.

Einsicht und bewusste Schritte nötig

„Es sind nicht immer die großen Kriege und bewaffneten Konflikte, die Entsetzen auslösen,“ heißt es in dem Aufruf. „Auch scheinbar harmlose Streitereien zu Hause, bei er Arbeit oder im Freundeskreis können belasten.“ Um solche Auseinandersetzungen zu beenden, brauche es Einsicht und bewusste Schritte der Umkehr, damit wenigstens ein bisschen Frieden einkehren könne, schreiben die Initiatoren weiter.

Im Interview mit Aufgeweckt-Moderatorin Ute Heuser-Ludwig berichtet Andreas Odrich über die Aktion und erklärt auch, warum der Buß- und Bettag in unterschiedlichsten Formen seit dem 30jährigen Krieg als Buße für begangene Kriegsgreuel eingeführt wurde. In einem weiteren Gespräch berichtet Steffen Brack aus der Theologie-Radaktion wie ein Bußtag ganz persönlich gestaltet werden kann.


Banner zum Schwerpunktthema Gebet


Weitere Beiträge zum Thema

 

 

 


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.