/ Aktuelles vom Tag

Gottes Rettungsgasse

Feuerwehrmann Jörg Helmrich über seinen Glauben und seine Feuerwehreinsätze.

Jörg Helmrich ist durch die Hölle von Duisburg gegangen, so hat die Zeitung Welt die Katastrophe der Loveparade genannt, bei der durch mangelnde Planung bei der Lenkung der Besucherströme am 24.07.2010 21 Menschen ums Leben kamen. Helmrich war damals als Feuerwehrmann eingeteilt zu der Großveranstaltung und musste miterleben, wie die Rettungskräfte aufgrund des Gedränges und der Massenpanik zwar alles gegeben haben, aber trotzdem 21 mal nicht mehr helfen konnten. Wie Jörg Helmrich mit dieser bleibenden Erinnerung als Christ umgeht, und warum er über seine Arbeit ein Buch geschrieben hat mit dem Titel „Rettungsgasse“, hat er Katja Völkl erzählt.


Weitere Beiträge zum Thema

 

 

 


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren