/ Aktuelles vom Tag

Gemeinsames Abendmahl für alle Christen, wenn Corona mitspielt

Vom 12. Bis 16. Mai 2021 ist der 3. Ökumenische Kirchentag in Frankfurt geplant.

„Was willst du eigentlich von mir? Einigt euch doch selbst erstmal untereinander!“ Solche oder ähnliche Reaktionen sind nicht selten, möchte man mit jemandem über den Glauben an Jesus Christus ins Gespräch kommen.

Tatsächlich gibt es einen Graben zwischen Katholiken und Protestanten. Am deutlichsten besteht er beim getrennten Empfang von Wein bzw. Brot im Gottesdienst, also dem Abendmahl oder der Eucharistie.

Nächstes Jahr in Frankfurt am Main beim 3. Ökumenischen Kirchentag soll es aber einen entscheiden Schritt voran gehen.

Nach dem Willen der Organisatoren sind Feiern unter Beteiligung aller geplant – wenn Corona mitspielt. Oliver Jeske berichtet.



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren