/ Aktuelles vom Tag

Freude und Entsetzen zugleich

Leipzig gedenkt friedlicher Revolution und Terror in Halle.

Mit tausenden Kerzen haben die Leipziger mit einem Lichtfest gestern an den legendären 9. Oktober von 1989 erinnert. Das war der Tag, als vor 30 Jahren die Friedliche Revolution mit Kerzen und Gebeten über Waffen und Panzer siegte, die schon bereit standen. Doch der Tag stand auch unter dem Schatten des versuchten Terroranschlags auf die Synagoge in Leipzig, in dessen Folge der Täter zwei Menschen ermordete.

Wie sich diese Spannung zwischen Freude und Entsetzen auf das Lichtfest in Halle ausgewirkt hat, wie gerade junge Menschen darauf reagiert haben, und wie ein umstrittener Auftritt des Linken-Politikers Gregor Gysi in der Petri-Kirche aufgenommen wurde, darüber berichtet Regina König im Gespräch mit Stephan Steinseifer.


Weitere Beiträge zum Thema

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.