/ Aktuelles vom Tag

Evangelische Kirche beteiligt sich an Seenotrettung

Eine Million Euro sollen für ein Schiff im Mittelmeer zusammenkommen.

Der Ratsvorsitzende der EKD Heinrich Bedford-Strohm. (Bild: EKD)
Der Ratsvorsitzende der EKD Heinrich Bedford-Strohm. (Bild: EKD)

Die Seenotrettung im Mittelmeer ist ein Streitthema unter den EU-Staaten. Italien hatte unter Innenminister Matteo Salvini, der inzwischen nicht mehr im Amt ist, wiederholt Rettungsschiffen die Einfahrt in Häfen verweigert. Crews und Gerettete mussten teilweise wochenlang auf dem Wasser ausharren. Auch sonst stocken die Verhandlungen über eine gemeinsame Asylpolitik in Europa. Der Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland hat jetzt ein Zeichen gesetzt: Er will zusammen mit anderen Partnern ein Rettungsschiff ins Mittelmeer entsenden. Oliver Jeske hat mit dem Ratsvorsitzenden Bischof Heinrich Bedford-Strohm gesprochen.
 


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.