/ Aktuelles vom Tag

Einmal Mond und zurück – und dann?

Eine kritische Bilanz der bemannten Raumfahrt, 50 Jahre nach der ersten Mondlandung.

Vor 50 Jahren haben erstmals Menschen ihren Fuß auf den Mond gesetzt. Es war der Astronaut Neil Armstrong, der am 16. Juli 1969 den Erdtrabanten betrat. Das wurde damals als „Aufbruch ins All“ verstanden, und man hat enorme Hoffnungen damit verbunden.

Die Astronauten von Apollo 11 sind glücklicherweise heil und wohlbehalten von ihrer Reise zum Mond zurück gekehrt. Viele Erwartungen an die Raumfahrt dagegen sind an der Wirklichkeit zerschellt. Eine kritische Bilanz von Markus Baum.


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren