/ Aktuelles vom Tag

„Dortmund kann Kirchentag“

Der 37. Deutsche Evangelische Kirchentag ging gestern in Dortmund zu Ende.

Mit Freiluft-Gottesdiensten ist der 37. Deutsche Evanglische Kirchentag in Dortmund zu Ende gegangen. Fünf Tage lang feierten 121.000 Gäste ein Glaubensfest.  Das Motto „Was für ein Vertrauen“.  Auch die großen gesellschaftlichen, politischen und kirchlichen Themen haben in Dortmund ihren Platz gefunden. Dazu gehörten die Klimakatastrophe und auch die Fridays-for-Future-Bewegung. Aber auch die Flüchtlings- und die Friedensfrage wurden diskutiert.

Für uns hat Katja Völkl den Kirchentag vor Ort erlebt. Davon berichtet sie im Gespräch mit Ute Häuser-Ludwig.


Weitere Beiträge zum Thema

 

 

 

 


Kommentare

Von Jörg am .

Das Evangelium spielte scheinbar auch auf diesem Kirchentag keine Rolle.


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.