/ Aktuelles vom Tag

„Die rasante Ausweitung der Kältehilfe muss ein Ende haben!“

Berliner Caritas-Direktorin fordert mehr Angebote, damit Menschen gar nicht erst in Obdachlosigkeit abrutschen.

Berlin ist nicht nur politische Hauptstadt Deutschlands. Sie ist auch die Hauptstadt der Obdachlosen. Geschätzt zwischen sechs- und zehntausend Menschen leben hier auf der Straße. Damit sie im Winter nicht erfrieren, startet jetzt wieder die Kältehilfe. Verschiedene Träger – darunter auch christliche Kirchen – bieten Notübernachtungsplätze, warmes Essen und ärztliche Versorgung an. Doch jetzt sagt eine leitende Persönlichkeit der Notübernachtung: „So kann es nicht weitergehen!“ Oliver Jeske berichtet aus Berlin.


Weitere Beiträge zum Thema

 

 

 

 

 


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.