/ Aktuelles vom Tag

„Die Brötchen müssen nicht neu belegt werden!“

Vorstandswechsel beim Verein „Frühstückstreffen für Frauen“

Zum leckeren Buffet geistliche Impulse servieren – das ist das Konzept beim „Frühstückstreffen für Frauen“. Bundesweit engagieren sich dabei mehr als 2500 Ehrenamtliche aus unterschiedlichen Kirchen und Gemeinden. Jetzt hat der Vorsitz gewechselt: Die Wittenbergerin Silke Stattaus gibt die Leitung ab an Ruth Schulz aus Rheine.

v.l.n.r.: Silke Stattaus, ehemalige Vereinsvorsitzende und Ruth Schulz, neue Vereinsvorsitzende (Foto: Frühstückstreffen für Frauen)
v.l.n.r.: Silke Stattaus, ehemalige Vereinsvorsitzende und Ruth Schulz, neue Vereinsvorsitzende (Foto: Frühstückstreffen für Frauen)

Die übernimmt in schwierigen Zeiten: im Frühjahr mussten wegen Corona alle Frühstückstreffen abgesagt werden. Wie es im Herbst weitergeht, könnte von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich aussehen, sagt die neue Vorsitzende. Doch sie sieht in der Krise auch eine Chance. Regina König hat mit Ruth Schulz und Silke Stattaus gesprochen.


Das könnte Sie auch interessieren

 

 

 

 


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.