/ Aktuelles vom Tag

Der Fall der Berliner Mauer war auch das Ende des Kalten Kriegs

Aktion „3. Oktober – Gott sei Dank!“ ruft zu Aktionen am Tag der Wiedervereinigung auf.

Vor 30 Jahren, am 9. November 1989, fiel die Berliner Mauer. Menschen aus beiden Teilen Deutschlands konnten sich nach drei Jahrzehnten der Trennung wieder in die Arme schließen. Doch der Beginn der deutschen Wiedervereinigung hatte auch eine globale Perspektive. Es war der Anfang vom Ende des Kalten Kriegs.

Ein Grund zum Feiern, meinen die Initiatoren der Aktion „3. Oktober – Gott sei Dank!“ und rufen dazu auf, mit Kerzen und Gebeten auf die Straßen zu gehen.

Gleichzeitig veranstalten sie eine Gebetswanderung vom 9. November bis zum 3. Oktober auf dem ehemaligen Grenzstreifen. Bernd Oettinghaus ist einer der Organisatoren. Oliver Jeske hat mit ihm gesprochen.

Ihre Dankes-Aktion vor Ort am 3. Oktober können Sie hier anmelden.


Weitere Beiträge zum Thema

 

 

 

 

 

 


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren