/ Aktuelles vom Tag

Da fehlt doch was!

Aktionskünstler haben in Berliner Gemeinde zwei „Heilige Könige“ entwendet. Doch der Pfarrer zeigt Verständnis.

Stellen Sie sich vor, sie kommen in eine Kirche und betrachten die Weihnachtskrippe. Doch statt den Heiligen Drei Königen steht da plötzlich nur noch einer. Das Ganze ist eine Aktion eines Künstlerkollektivs mit dem Namen „Ausgegrenzt“. Die Aktivisten haben in sieben deutschen Städten zugeschlagen. Ihr Ziel: Sie wollen auf die prekäre Lage von Flüchtlingen in europäischen Lagern hinweisen. Auch in der Kapelle der Versöhnung in Berlin fehlen seit Samstag zwei der drei Weisen aus dem Morgenland. Oliver Jeske hat den Pfarrer der Gemeinde, Lukas Pellio getroffen und von ihm erfahren: Die Kapelle der Versöhnung ist selbst schon lange bei der Hilfe für Asylsuchende aktiv.

 



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren