/ Aktuelles vom Tag

Afrika wirtschaftlich stark und selbständig machen

...und was sonst noch diese Woche wichtig war

  • Alle geimpft und Corona damit abgehakt? Nein, sagt der scheidende Entwicklungsminister Gerd Müller. Er hat diese Woche moniert, dass in Afrika noch nicht einmal 2% der Menschen eine Imfpung erhalten haben. Er fordert deshalb: die Menschen dort müssen nicht nur dringend geimpft werden, mit einer Produktion des Impfstoffes in der Republik Südafrika könne die dortige Wirtschaft nachhaltig angekurbelt werden.
  • Derweil zeichnet sich in Syrien die nächste humanitäre Katastrophe ab. Dort läuft in einem Monat die Resolution zur grenzüberschreitenden Hilfe ab. Wenn diese UN-Resolution nicht verlängert wird, sind rund 1 Mio Menschen von sämtlicher Versorgung abgeschnitten, warnen mehrere internationale Hilfsorganisationen, darunter Care und Worldvision.
  • Zu mehr Achtsamkeit für die Nöte der Menschen auf dieser Welt lädt deshalb das Motto des Katholikentages in Stuttgart 2022 ein, dessen Erscheinungsbild diese Woche vorgestellt wurde: Leben teilen.

Über diese und andere Themen sprechen Horst Kretschi und Andreas Odrich aus der ERF Aktuell-Redaktion.



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren