/ Aktuelles vom Tag

Abgeschoben – und dann?

Als Seelsorger unterwegs in der Abschiebehaft des Dresdner Ankerzentrums.

Sie haben keine Chance mehr auf ein besseres Leben in Deutschland: abgelehnte Asylbewerber. In Sachsen sitzen etwa zwanzig von ihnen ein in der Abschiebehaftanstalt, die dem Dresdner Ankerzentrum zugeordnet ist. Als evangelischer Seelsorger kümmert sich u.a. Sven Böttger um die zumeist muslimischen Männer.


Weitere Beiträge zum Thema:

 

 

 

 

 


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.