Navigation überspringen

/ Aktuelles vom Tag

Ein Arzt, der zuhört

Dr. Andreas Rost nimmt die Angst – auch wenn das Leben zu Ende geht.

„Man soll vor allem Mensch sein und dann erst Arzt“ – so hat es der Schriftsteller und Philosoph Voltaire einst ausgedrückt. Einer, auf den diese Beschreibung garantiert zutrifft, ist Dr. Andreas Rost. Der Onkologe und Palliativ-Mediziner ist überzeugt: Zum Beruf des Arztes gehört es, sich ans Patientenbett zu setzen und einfach zuzuhören. Oliver Jeske stellt den engagierten Mediziner vor.


Banner zum Schwerpunktthema Endlichkeit

Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Kommentare

Gisela B. /

Hallo Frau Hauwetter,
vielen Dank für Ihre Unterstützung.
Mit freundlichem Gruß
Gisela B.