/ Aktuelles vom Tag

Zwischen Kanzel und Instagram

Pfarrerin Theresa Brückner nutzt ganz bewusst soziale Medien.

Wer auf Instagram auf „theresaliebt“ stößt, entdeckt ein Bild von einem Laptop, auf dem die Teilnehmer einer Videokonferenz zu sehen sind. Danach folgt ein Bild von einem Spielbrett und ein kurzes Video, wie Kinderfüße über den Teppich hüpfen. Das sind Bilder, die Theresa Brückner auf Instagram postet. Sie arbeitet als Pfarrerin im Berliner Bezirk Tempelhof-Schöneberg. Gleichzeitig teilt sie auf Instagram ihre Erlebnisse. Doch ist das, was sie dort teilt, auch gleichzeitig ihr echtes und privates Leben oder nur eine Scheinwelt? Und was motiviert sie als Pfarrerin, auf Instagram zu sein? Vera Nölke hat mit Theresa Brückner gesprochen über ihre Stories, ihren Glauben und ihre Grenze beim Posten.



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren