/ Aktuelles vom Tag

Hoffnung trotz mehrfacher Krisen

Der Christ Michel Konstantin über die Situation in seiner Heimat Libanon.

Die Corona-Pandemie und die schlimme Explosion im Hafen von Beirut: Gleich zwei Katastrophen sind im Jahr 2020 über den Libanon hereingebrochen. Michele Constantin ist der Regionalleiter des Päpstlichen Hilfswerks im Libanon. Er beobachtet eine Verdopplung der Arbeitslosigkeit von 22 auf rund 45 Prozent. Gleichzeitig ist die medizinische Versorgung kollabiert. Die Staatskassen sind leer. Dennoch gibt es Hoffnung. Oliver Jeske hat mit Michele Constantin gesprochen.



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren